Izabel Cvetkovic

Izabel Cvetkovic studierte Psychologie (B.Sc.) an der Universität Nis in Serbien und Neurokognitive Psychologie (M.Sc.) an der Carl von Ossietzky  Universität in Oldenburg. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sich Frau Cvetkovic mit der Erprobung eines Paradigmas für EEG basierte Gehirn-Computer-Schnittstellen, unter Einsatz von Machine Learning Algorithmen. Frau Cvetkovic konnte erste Arbeitserfahrung als Werkstudentin im Zeitraum von 2018 bis 2019 in der internationalen Geschäftseinheit, AMAGNO Digital Workplace Software in Oldenburg und von 2019 bis 2020 als Wissenschaftliche Hilfskraft am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Oldenburg im Bereich Mobile Neurotechnologien sammeln. Seit Oktober 2020 ist Frau Cvetkovic als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg angestellt und erforscht als Mitglied der HyMeKI Nachwuchsgruppe am Standort Hamburg  die Aufgabenallokation -und Übergabe zwischen Mensch und KI. 

Andreas Günther

Andreas Günther studierte an der Hochschule Fulda International Business Administration (B.A.) und an der Hochschule Furtwangen Software Produktmanagement (B. Plus). An der Universität Kassel absolvierte Herr Günther den Studiengang Information, Innovation and Management (M.Sc.). Seine Abschlussarbeit befasste sich mit dem Thema Anforderungen zur Steigerung der Dienstleistungsqualität kontextadaptiver Systeme am Beispiel von Arbeitsassistenzsystemen in der Industrie 4.0. Arbeitserfahrung kann Herr Günther unter anderem als wissenschaftliche Hilfskraft am Forschungszentrum für Informationstechnik-Gestaltung in Kassel, als Vollzeit-Werkstudent bei der ZF Friedrichshafen AG im Bereich Production Engineering – Digital Production  und in der Abteilung Production Engineering – Industrial Engineering. Herr Günther unterstützt trotz seiner Tätigkeit als Prozessingenieur bei der ZF Group die HyMeKI Nachwuchsgruppe mit seinen Kenntnissen.  

Lucas Memmert

Lucas Memmert studierte Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) an der Hochschule Wismar und IT-Management und -Consulting (M.Sc.) an der Universität Hamburg. Während seines Masterstudiums absolvierte Herr Memmert ein Auslandssemester an der University of St. Andrews. Seit 2011 hat Herr Memmert im Rahmen zahlreicher Praktika und Werkstudententätigkeiten praktische Erfahrung gesammelt, unter anderem bei der Telekom AG im Bereich Reporting & Information Services, bei der Hamburg Port Authority im Bereich IT-Strategie und bei der PPI Aktiengesellschaft in einem Innovationsprojekt. Seine wissenschaftlichen Fähigkeiten konnte er als studentische Hilfskraft an der Hochschule Wismar im Bereich semantisches Wissensmanagement und an der Universität Hamburg im Bereich dynamischer Dienstleistungssysteme (service systems) ausbauen. Seit Februar 2017 unterstützt Herr Memmert Unternehmen bei der praktischen Nutzung von Daten und KI als Senior Consultant im Team Analytics & Cognitive bei der Deloitte Consulting GmbH. Ab Januar 2021 wird Herr Memmert an der Universität Hamburg als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Mitglied der Forschungsgruppe HyMeKI die Zusammenarbeit von Mensch und KI erforschen.   

Anja Ott

Anja Ott studierte Wirtschaftspädagogik an der Universität Mannheim (B.Sc.) und an der Universität Hohenheim (M.Sc.). In ihrer Masterarbeit beschäftigte Frau Ott sich mit dem Thema „The Potential of Learning Analytics in Corporate eLearning“. Erste Praxiserfahrungen konnte Frau Ott als Praktikantin im Bereich Knowledge Management im Inland bei der BASF SE in Ludwigshafen, als auch im Ausland bei der Unternehmensberatung SIT – Systematic Inventive Thinking in Tel Aviv sammeln. Darüber hinaus arbeitete Frau Ott von 2016 bis 2018 als studentische Hilfskraft am Institut für Mittelstandsforschung (ifm) und am Lehrstuhl für Mittelstandsforschung und Entrepreneurship der Universität Mannheim im Bereich des BMBF Projekts „i-share – Impact of the Sharing Economy in Germany“ mit. Seit Oktober 2020 ist Frau Ott Teil des Teams am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel sowie Mitglied der HyMeKI Nachwuchsgruppe. Die Forschungsinteressen von Frau Ott liegen im Bereich der Wissensarbeit und der Learning Analytics sowie schwerpunktmäßig in der sozio-technischen Perspektive, dem KI-gestützen menschlichen Lernen.  

Kathrin Wolter

Kathrin Wolter studierte Wirtschaftspsychologie (B.Sc und M.Sc) mit dem Schwerpunkt Markt- und Medienpsychologie und Mensch-Technik-Interaktion an der Rheinischen Fachhochschule Köln. In ihrer Abschlussarbeit beschäftige sich Frau Wolter mit dem Thema „L2 oder L3? HMI-Design für sichere Automatisierung“ im Bereich des automatisierten Fahrens. Während des Masterstudiums absolvierte sie ein Praktikum bei der Dialego Marktforschungsagentur in Aachen, sowie ein Praktikum am Institut für experimentelle Psychophysiologie in Düsseldorf. Ihre Masterarbeit schrieb sie bei der Bundesanstalt für Straßenwesen über die Erforschung eines neuen Human Machine Interface bei einer automatisierten Fahrt im Fahrsimulator. Seit Oktober 2020 arbeitet Frau Wolter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel und ist seit dem Teil der HyMeKI Nachwuchsgruppe. Ihre Forschungsinteressen befinden sich im Bereich der Technikgestaltung und des maschinellen Lernens. Diese Interessen decken sich mit ihrem Schwerpunkt, dem mensch-gestützten maschinellen Lernen.